10 Jahre Wiegestube

Am Freitag, den 7.September luden die Erzieherinnen Ilka Wiebe, Claudia Richert-Koslowski und Andrea Awisus der Wiegestube alle Eltern, Kinder, Kollegen und Vorstand zum 10jährigen Jubiläum der Wiegestube ein.

Mitgründer und langjähriges Vorstandsmitglied Ralf Liebert erläuterte, wie zukunftsweisend, aber auch mit welchen pädagogischen Auseinandersetzungen im Vorfeld die Geburtswehen der Wiegestube vonstatten gegangen waren.

Auch Claudia Neuhausen erinnerte in dankbaren Worten in einem Brief, wie der Zeitgeist auch vor der Waldorfpädagogik nicht haltmachen würde und wie froh sie sei, dass alle die große Aufgabe bewältigt hätten.

Dann standen aber auch schnell die Kleinen wieder im Vordergrund, es wurde gesungen, gespielt und gegessen. Die Eltern hatten ein sehr leckeres Buffet aufgebaut - vielen Dank!

 

Einweihung des Baumhauses

Am 21.September 2017 wurde nach einer längeren Bauzeit das Baumhaus mit allen Kindern und Erziehern eingeweiht. Andrea Awisus dankte in ihrer Ansprache allen Helfern und besonders den fachkundigen Eltern und dem Hausmeister für das Geschenk, welches sie mit ihrem Einsatz dem Kindergarten gemacht hatten.

Dass dies überhaupt möglich war, lag an einer sehr großzügigen Spende der Familie Kirschner. Über viele Jahre war Katharina Kirschner eine große Förderin des Waldorfkindergartens und nach ihrem Ableben stifteten die Angehörigen eine größere Summe, die den Bau des Baumhauses erst ermöglichte. Danke!

Nach der Ansprache wurde ein Baumhaus-Lied gesungen, gespielt und gewerkt, ehe der von der 4.Waldorfschulklasse gebaute Ofen die Gästeschar mit frischem Brot beglückte.

Eine Ausstellung der Kinder zum Thema Baumhaus verwandelte das Haus schon gleich in eine Kunstgalerie. Natürlich blieb genug Platz zum Spielen, was die Kinder mit großer Freude taten.